JazzClub Kiste - Event - 2017-06-23 - Michael Reiß Trio
Michael Reiß Trio

 

 

 
 

Michael Reiß Trio

Fr. 23.06.17, 22:00 Uhr

„Michael Reiß holt aus seinen Gitarren eine umwerfende Klangfülle“ (Memminger Zeitung, 2013)
„Michael Reiß beeindruckte durch seine stilistische Bandbreite“ (PNP, 2013) „Akustisch, elektrisch, clean, verzerrt – der Wahl-Straubinger hat im Ensemble wie als Solist viel zu bieten.“ (PNP, 2015)
Diese Sätze sind bezeichnend für den Künstler, der zu den größten Nachwuchstalenten in der Ostbayerischen Region zählt, wenn es um jazzaffines und bluesorientiertes Gitarrenspiel geht.
Wie nur wenige versteht es Michael Reiß in seinem Spiel, verschiedenste Stile - von Jazz über Funk, Blues bis hin zu Pop - verschmelzen zu lassen und daraus seine eigene musikalische Sprache zu formen.
Der Förderpreisträger der Hochschule für Musik Würzburg von 2013 studierte sein Instrument bei Künstlern wie Michael Arlt, Axel Hagen und Paulo Morello und vertiefte sein Wissen während Workshops bei Howard Alden, Jerry Bergonzi, Mikkel Ploug, Michael Wollny u.a.
Neben zahlreichen Auftritten in einem musikalischen Spektrum, das von einer Blues Brothers Tribute Band bis hin zu Singer-Songwritter-Jazz oder dem eigenen Akustikjazz- Trio reicht, zählen u.a. auch das Engagement als Musikalischer Leiter des bayerischen Mundart-Musicals „Oschnputtl“ sowie die Arbeit als Gitarrenlehrer an der Kreismusikschule Straubing-Bogen zu seiner Vita.

„ACT des Monats“ in Gitarre&Bass 02/16
„Ein äußerst gelungenes Debut, das der bayerische Gitarrist hier hinlegt. [...] Die Band überzeugt nicht nur durch tadelloses Zusammenspiel, sondern entführt den Zuhörer darüber hinaus in unterschiedlichste Klangwelten.“ (Guitar 02/16)
DETACHED das Debutalbum von Michael Reiß. Hier kreieren atemberaubende Gitarrensounds und eine energiegeladene Rhythmusgruppe ein erfrischendes und farbenreiches Klangspektrum.
Das Trio um den Gitarristen Michael Reiß, bestehend aus den beiden Münchnern Ludwig Glöckner am Bass (Organ Explosion, Peter O'mara, u.a.) und Chris Stöger an den Drums (Marie Marie, Keller Steff Band), bewegt sich irgendwo zwischen Jazz, Rock und Blues und erzeugt durch spannendes Zusammenspiel und mitreißenden Groove eine Klangwelt in der sich die Kompositionen des Bandleaders frei entfalten und aufblühen können.
„Detached“ (dt. losgelöst) sind hier nicht nur die schwebenden und pulsierenden Gitarrensounds, sondern auch die unterschiedlichen Stücke des Bandleaders, die sich insgesamt nur schwer einem bestimmten oder einzelnen Genre zuordnen lassen. Jazz – auf jeden Fall; Blues – über weite Teile; Rock – definitiv; aber auch akustische Klänge und Spuren von elektronischer Musik finden hier ihren Platz.
Ein frisches und aufregendes Trio, das Sie fesseln, manchmal zum Tanzen und manchmal zum Fliegen verführen wird.