JazzClub Kiste - Event - 2017-11-17 - Davide Petrocca, Thilo Wagner, Jean Phillip Wadle – Trio
!
Davide Petrocca, Thilo Wagner, Jean Phillip Wadle – Trio

 

 

 
 

Davide Petrocca, Thilo Wagner, Jean Phillip Wadle – Trio

Fr. 17.11.17, 22:00 Uhr

"Winning by Swinging"

Impulsiver, nach vorne treibender Swing, Straight ahead Jazz, Bebop und Balladen in der Tradition wie sie ein Oscar Peterson oder das Monty Alexander Trio pflegten, erwartet den geneigten Zuhörer bei dieser Besetzung, initiert von Davide Petrocca, der selbst von 2000-2005 als Bassist im Monty Alexander Trio spielte.
Davide Petrocca - Gitarre.Als renommierten und weitgereisten Kontrabassisten kennen ihn die meisten Stuttgarter Jazzhörer.Das er eben so lange schon Gitarre spielt und lehrt, selbst unterricht bei Gitarrengrößen wie Martin Taylor, Scott Henderson und Adam Rogers hatte wissen nur die wenigsten.Davide bewegt sich als Gitarrist in der Jazztradition ebenso wie im Fusion und Jazzrock.Als Gitarrist arbeitete er bisher u.a mit Musikern wie Joo Kraus, Jasmin Tabatabai, Monty Alexander, Gismo Graf, Max Herre, Joy Denalane und immer wieder in diversen Session Formationen und als Dozent in der Gitarrenschule-Stuttgart.
Thilo Wagner, Piano.Der höllisch swingende Klavierstil des in Stuttgart lebenden Pianisten Thilo Wagner gehört zum Besten, was die deutsche Jazzszene zu bieten hat. Seine halsbrecherischen Läufe mit traumwandlerischer „Punktlandung“, die expressiven Balladen oder die gewaltig groovenden Blueszitate verblüffen und begeistern das Publikum, wo immer er auftritt.Thilo Wagner wuchs in Brühl auf und erlernte bereits mit 5 Jahren das Klavierspiel. Als seine ersten Worte nennen die Eltern „Papa Mama Tschäss“. Nach 12 Jahren klassischer Klavierausbildung in Karlsruhe gründete er bereits mit 18 Jahren sein erstes Trio.Mittlerweile ist der in der Tradition von Erroll Garner oder Oscar Peterson vor Kreativität sprühende Ausnahmepianist seit vielen Jahren fester Bestandteil der europäischen Swingszene und auch über die deutschen Grenzen hinaus als Institution auf dem Swingsektor bekannt. 1998 hat er den Solistenpreis des Jazzfestivals in Vienne (Frankreich) gewonnen, zudem ist er Ehrenbürger der Stadt New Orleans.
Wadle, der zunächst E-Bass spielte, wechselte 1997 zum Kontrabass. Er gewann in den Jahren 1998 und 2001 den 1. Preis bei Jugend jazzt und studierte zwischen 2002 und 2006 an den Musikhochschulen von Mainz und Köln Kontrabass. 2003 gründete er sein eigenes Bassface Swing Trio, das bis heute besteht. Wadle hat mit Musikern wie Tom Gäbel, Dee Dee Bridgewater, Lalo Schifrin, Tony Lakatos, Klaus Graf, aber auch mit Katja Ebstein gearbeitet und gehört zum Quartett von Emil Mangelsdorff. Er ist auch auf Alben von Gee Hye Lee, Daniel Stelter und Eugene Ruffulo zu hören.

Davide Petrocca - Gitarre
Thilo Wagner - Piano
Jean Phillip Wadle - Kontrabass

http://www.youtube.com/davidepetrocca/galileojazz